Naturfotografie Eppler

Bremen den, 28.2 2020

Liebe Wanderfalken und Naturfreunde,

es ist wieder so weit ,die neue Brutsaison geht los. es herrscht schon buntes Treiben zumindest am Funkturm in Bremen-Walle. Das Weibchen das der angestammte Terzel im letzten Jahr Ende Februar zu seiner angetrauten gemacht hat ist glücklicherweise sehr Standort treu und ständig am Ansitz zu sehen. Ob es aus Angst ist Ihren Brutplatz zu verlieren oder sie sich dort einfach wohlfühlt kann ich nicht sagen ,aber es ist schön das es so ist.Dieses Verhalten von einem Weib habe ich das letzte mal von 2004-2011 erlebt. Wie die Mutter so die Kinder hieß es damals, alle Jungfalken haben sich nach dem Ausflug aus dem Brutkasten noch gut 2 Monate am und auf dem Turm aufgehalten und alles von den Eltern erlernt was man für ein Erfolgreiches Falkenleben braucht.Anders das letzte erfolgreiche Brutpaar 2018, als sich beide Elternteile sehr rar gemacht haben und die Jungfalken schon nach 3 Wochen verschwunden waren beziehungsweise sich selbst versorgen mussten. Der Terzel ist der selbe geblieben, hoffen wir mal das das neue Weibchen einen besseren Einfluss auf Ihren „Mann“ hat und er sich nicht wieder so selten blicken lässt wie 2018.

Die anderen Standorte in Bremen sind zaghaft am kommen. Einzelne Orte sind auch schon mit einem Falken oder mit einem Falkenpaar besetzt. In der Bremer Neustadt an der „Umgedrehten Kommode“, dem ehemaligem Wasserwerk, sind schon zwei Falken gesichtet worden. Hoffen wir mal das die Nebelkrähe in der Nachbarschaft oder der Turmfalke der sich jedes Jahr mit der Krähe duelliert wer nun welchen Brutraum besetzt, nicht die beiden Wanderfalken so sehr stört das sie den Brutplatz aufgeben wie im letzten Jahr.

Am SWB Kraftwerk Hafen ist der eine Falke ab und zu am Brutplatz zu sehen, aber dort sind die Wanderfalken in der Regel etwas später dran, es ist ja auch noch Zeit. Der andere Standort des Kraftwerksbetreibers in Bremen-Hastedt ist dagegen mit einem Brutpaar besetzt. Beide sitzen öfter am Schornstein und sichten Ihr Revier.

Der andere Standort im Holz bzw. Getreidehafen in Bremen-Walle wurde netterweise von 2 Mitarbeitern der Firma P.Müller, nach kleinen Tipps meinerseits, so gut hergerichtet das es dem in der Nähe befindlichem Brutpaar eigentlich schwer fallen müsste diesen Brutplatz nicht anzunehmen. Nochmal Herzlichen Dank dafür an Alle beteiligten!!

Nun warten wir auf die ersten Gelege und hoffen das dieses Jahr erfolgreicher ausfallen mag als das letzte, wo in ganz Bremen nur 2 Jungfalken zum Ausflug kamen. Drücken wir alle die dem Wanderfalken wohlgesonnen sind die Daumen…

Neue Bilder und neue Kamera Perspektiven werde ich kurzfristig hochladen, bis dahin wünsche ich Ihnen allen eine schöne Zeit mit viel Blick in die Natur…

 

Naturfotografie Eppler
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.